Gili´s Surfen und Abflug nach NZ

Nach der Krankheit hat es mich in den Süden von Bali (Pecatu) verschlagen. Dort war dann auch surfen wieder die erste Priorität.

Mit gekauften Surfboard ging es dann auch sofort los in die Wellen. Besser gesagt unter die Wellen auf das Riff. Mit davongekommenen Schürfwunden hat man etwas Mitleid bekommen. Aber trotzdem hieß es doch wieder am nächsten Tag: Ab ins Wasser.

Mit Andi der aus Thailand zurück kam ging es auf die Gili-Inseln. Drei davon gibt es:

  1. Gili Trawangan -> mehr Partyinsel
  2. Gili Meno -> Honeymooninsel
  3. Gili Air -> ich-chill-hier-nur-Insel

Da uns nicht ganz so nach Honeymoon war haben wir uns für die erste Entschieden. Die Inselgruppe ist ein kleines Paradies. Weiße Strände, blaues Wasser und farbenprächtigen Sonnenuntergängen. Abends stieg dann in einer Kneipe irgendwo auf der nicht motorisierten Insel eine Party mit Liveband und Indonesier lockten mit Sprüchen wie:

„Long hair, don´t care“
„Long hair, long banana, happy wife“
„Yes you wanna buy….“
„He yes you wanna buy Mushroom?? No? Viagra?“

Neben einem Schnorchelausflug haben wir sonst auch 6 Tage lang nichts anderes gemacht als Abends die Bars ausprobiert.

Mit einem verdorbenen Magen (Andi) ging es mit dem Fastboat wieder zurück nach Bali. Für Andi sogar direkt in den Flieger nach Hause. Urlaub ist rum.

Ich hab mich wieder im Süden einquartiert und genieße das Wellenreiten. Auch wenn ich noch häufig durchgewaschen werde. Jedenfalls hab ich noch einen Aufenthalt hier bis zum 16. …. danach gehts zurück nach Neuseeland um etwas Kohle zu verdienen um die weiteren Länder noch zu besichtigen.

2Comments

Add yours

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.