Kakanui Kaikoura und Weiter in den Norden

U

Jim so hat sich herausgestellt, war Doktor in einem nepalischen Krankenhaus, welches Sir Edmund Hillary (1.Mann auf dem Everest, Ein Kiwi) erbaut/gesponsert hat. Beim Abschlusstasting hat er etwas aus dem Nähkästchen geplaudert und es hat sich herausgestellt, dass er sich ein Zelt mit Reinhold Messner geteilt hat.

Nachdem die Arbeit in Ostler getan war haben wir für Tim (Gregs Sohn) und Peter noch Netze an die Rebstöcke gebracht. Dan (der mit der Ziege Alex) kam auch noch zu besuch.

So gestaltete sich der Abschied schwer und das „On the Road Again“ Gefühl stellte sich nur mäßig ein…. Nicht so als wir den Woofing Pkatz verlassen haben.

 

Dan blieb noch eine Nacht in Kakanui. Er testete unser gefundenes Zelt. Bis auf eine tragende Stange ist das auch in Ordnung. So schlug dIlse in stürmischer Nacht ständig gegen seinen Kopf…. Armer Dan.

Als Dan ging waren wir seit drei Wochen das erste mal für uns allein. Einmal tief Luft holen, Ereignisse sacken lassen, eine Nacht schlafen, auf den Weg machen.

So hielten wir in Kaikoura, wo viele Walewatching machen. Da wir nicht alle zu scharf drauf waren und alles ausgebucht war, ging es weiter in den Norden.

So sitzen wir grad in Blenheim und checken mal was wir in den Marlborough Sounds machen wollen.

 

 

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.